• Header Osteoporose

Osteoporose

Die Osteoporose ist eine häufige Alters-Erkrankung des Knochens, die ihn für Brüche (Frakturen) anfälliger macht.

Bei folgenden Erkrankungen bzw. Risikofaktoren besteht eine erhöhtes Risko, frühzeitig an Osteoporose zu erkranken: Rheuma (cPA), entzündliche Darmerkrankungen, Langzeittherapie mit Cortison, Milchunverträglichkeit, Brustkrebs mit Einnahme von Aromatasehemmern, Hormonbehandung nach Prostatakrebs, Überfunktion der Nebenschilddrüse, Überfunktion der Nebenniere, Diabetes, Untergewicht, Magersucht, Oberschenkelbruch der Eltern, Nikotinkonsum u.a.

Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte durch den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und -struktur. Die erhöhte Frakturanfälligkeit kann das ganze Skelett betreffen.

Wir helfen Ihnen, Knochenbrüche zu verhindern! Seit über 20 Jahren führen wir die vom deutschen Dachverband für Osteologie (DVO) empfohlene Untersuchung zur Bestimmung Ihrer Knochendichte durch (DXA).

Anfang 2011 wurde ein neues, hochwertiges Untersuchungsgerät für Sie erworben. Falls bei Ihnen eine verminderte Knochendichte und Knochenqualität festgestellt wird, werden wir die richtige Therapie einleiten und überwachen. 

Dr. med. Johannes Finkam besitzt die Zusatzqualifikation Osteologie des deutschen Dachverbandes für Osteologie (DVO). 


COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.